Labradors of fabulous nature

Hobbyzucht auf Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Schönheit

Home

Wie alles
begann

Unsere Labis

Neuigkeiten

Welpen
aktuell...
Würfe

Wurf-
planung

ÜbrigensKontakt

 Kayleigh        "Dolce Vita of Woodpecker´s Lane"                                                              - zurück zu Home  oder zu Neuigkeiten -
 
                                                                     Ein Bild aus dem Jahr 2014.
                                                                 Welch eine stolze, schöne Hündin.
                                                    

Vor ca. 2 ein halb Jahren begann Kayleigh "schwerer" zu atmen. Wir haben sie auf den Kopf stellen lassen. Röntgen, Herzultraschall, Blutbild.... alles was getan
werden konnte, wurde getan. Es zeigte sich ein kleiner heller Fleck auf der Lunge. Herz OK und die Blutwerte auch. Der kleine Fleck entpuppte sich als
Kalkablagerung, der nicht weiter große Sorgen machte. Ein Jahr später ergaben die gleichen Untersuchungen, die gleichen Resultate.
Ich fuhr mit ihr in die Uni Klinik nach Gießen. Dort stellte man (unter Vollnarkose) fest (was auch schon meine TÄ vermutete), dass Kayleigh unter
einer Kehlkopflähmung litt. Ausserdem hatte sie, für die Rasse völlig untypisch, ein verlängertes Gaumensegel und ein "Bläschen" viel in die Luftröhre.
Ihr wurde das Gaumensegel gekürzt und das Bläschen entfernt. Die Lähmung habe ich nicht operieren lassen. Alleine die Vorstellung, dass sie nie wieder
ins Wasser hätte gedurft, da ja die Luftröhre so operiert worden wäre, dass sie bis ans Lebensende komplett offen gestanden hätte und sie auch überhaupt
nichts mehr hätte vom Boden aufnehmen dürfen usw, war für mich schrecklich.
Wir inhalierten nach der OP fleißig jeden Tag. Super süß, wie die Maus das gemacht hat! Sie erholte sich wirklich gut und es ging ihr besser.
Über den Sommer diesen Jahres wurde die Luftnot wieder schlimmer.
Jetzt zum Schluss so schlimm, dass ich sie Tag und Nacht hören konnte, wie sie nach Atem rang.
Was ist das für ein Leben, wenn man derart angestrengt nach Luft ringt? Wenn der Bauch dicker wird, weil nicht alle Luft abgeatmet werden kann.....

Ich habe sie gehen lassen und hoffe, dass es ihr jetzt besser geht.
Meine Trauer über diese aussergewöhnliche tolle Hündin, der ich soviel zu verdanken habe, kann ich nicht in Worte fassen.

Ich bin dir Kayleigh von Herzen dankbar für die gemeinsame Zeit. Für alles, was ich mit dir und durch dich erleben und erfahren durfte. Du hast mich,
genau wie Sina, Maja und Mama Jo, soviel gelehrt. Unglaublich.
Du hast uns so viele wunderbare Welpen geschenkt. Tausend DANK dafür! Was warst du für eine grandiose Zuchthündin. Unbeschreiblich.
Und: DANKE für deine Geduld und deinen verständnisvoller Blick, wenn ich mal wieder nicht kapiert habe, was du von mir wolltest.

                                                DU FEHLST KAYLEIGH. Jetzt bleiben uns, worüber ich sehr dankbar bin, Trudie und Ophelia.