Labradors of fabulous nature

Hobbyzucht auf Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Schönheit

Home

Wie alles
begann

Unsere Labis

Neuigkeiten

Welpen
aktuell...
Würfe

Wurf-
planung

ÜbrigensKontakt


Wie alles begann?
Schon als Kind wünschte ich mir einen Hund. Dieser Wunsch erfüllte sich jedoch erst 1988,
als ich schon lange erwachsen und verheiratet war. In unser neues Haus zog außer meinem Mann, unserem Sohn und mir, auch noch eine kleine, schwarze Mischlingshündin ein, die uns 14 Jahre unseres Lebens begleitete.
 
  Nachdem "Sina" nicht mehr bei uns war, holten wir 2002 ein gelbes, bildschönes Labimäd-
chen zu uns. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich leider noch nichts vom Labrador-Club, habe
  die örtlichen Tageszeitungen studiert und mir aus diesen einen "Massen-Züchter" gesucht,
der neben Labrador-Retriever auch noch Golden-Retriever und Beagles züchtete. Ohne
  Auflagen und strenge Kontrollen. Auch gesundheitliche Anforderungen werden bei solchen
Züchtungen nicht beachtet. Bedingungen zum Züchten legen diese "Züchter" selbst fest.
Es stellte sich ziemlich schnell heraus, dass die Hündin unter großer Angst litt, was durch
  eine schlechte Aufzucht beim Züchter bedingt war. Diese Angst ist unsere Maja bis
heute nicht losgeworden, wird sie auch nie verlieren.
   
2004 beschlossen wir uns noch ein Labi-Mädchen ins Haus zu holen. Dieses Mal haben wir
  uns ausführlich informiert und mit dem LCD in Verbindung gesetzt. Wir fuhren mehr als
400 km für unsere süße, schwarze "Jodie", die aus dem LCD/VDH-Zwinger "vom Schiess-
  berg" stammt. Ihr freundlicher Charakter, ihr liebenswertes Aussehen und ihre Arbeits-

 

bereitschaft haben mich überzeugt, mit ihr alle erforderlichen Untersuchungen und

 

Prüfungen abzulegen und die Zuchtzulassung zu erhalten. Diese bekamen wir im Sommer
  2006 und danach war klar, dass wir so schnell wie möglich den ersten Wurf mit unserer
"Jodie" wollten.
Meine Freundin (incl. Mann) suchte sich bei einem meiner Züchterkollegen im Sommer 2008
einen kleinen, gelben Rüden als Zweithund aus und nahm mich mehrer Male zu Besuchen mit.
Nun, was soll ich sagen, für mich blieb es nicht nur bei den Besuchen, ich hatte mir eines
dieser süßen Hundemädels in den Kopf gesetzt, d.h. auf Anhieb in die Welpen verliebt und
mir in Gedanken die Zukunft mit vielleicht noch einer Zuchthündin, dieses Mal aus der
"Showlinie" und in gelb, ausgemalt.
Einen Tag nach unserer Silberhochzeit erfüllte mir mein Mann den Wunsch und Kayleigh
zog bei uns ein.
Ich habe große Unterstützung in meiner Familie gefunden und bin dankbar und glücklich
darüber.
  Um unsere Hunde retrievertypisch körperlich und geistig fit zu halten, beschäftigen wir
  sie bei den täglichen Spaziergängen und so oft wie möglich auf unserer großen Wiese, die
  direkt am Haus liegt.
Jodie´s Leidenschaft ist das Apportieren, Maja ist eine begeisterte Hürdenspringerin und
Kayleigh apportiert mit großer Freude.